Shopware Community Day 2018

Shopware 5.5 und Playground als Highlights für die E-Commerce Zukunft

18.05.2018

In der beeindruckenden Kulisse des Landschaftsparks Nord in Duisburg fand letzte Woche der Shopware Community Day 2018 statt. Das Technologie Team von moreperform nutzte die Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen bei Shopware zu informieren. Daneben betrieben wir viel Kontaktpflege mit Kunden und Partnern aus unserem Netzwerk.

Hinsichtlich der E-Commerce Software wurde in der Keynote von Stefan Hamann, Gründer und CEO von Shopware, ein Ausblick in die Zukunft gegeben.

Die zukünftige Version von Shopware wird in der Administration komplett auf Basis von VueJS überarbeitet und wirkt auf den ersten Blick deutlich moderner, einfacher und performanter. Technologisch wird Frontend (Head) und Backend komplett entkoppelt und API basiert (Headless Commerce).

Auf einer neuen Plattform Shopware Playground wird die Community in die Entwicklung ab Herbst 2018 mit eingebunden. Auf der Cloud Plattform können eigene Shopware Instanzen angelegt und erste Testumgebungen geschaffen werden. Damit werden auch die Weichen für die Entwicklung und Integration von Trends wie Augmented Reality und Voice Commerce gelegt.

Aber auch die im Rahmen des Shopware Community Days veröffentlichte neue Version Shopware 5.5 verfügt über etliche Neuerungen, die für die moreperform Kundenprojekte sehr interessant sind:

  • Kategoriebäume sind übersetzbar und müssen nicht mehr durch redundante Bäume abgebildet werden. Für unsere internationalen Kunden wird diese eine deutliche Vereinfachung der Arbeit.
  • Mit der neuen Version 5.5 werden alle Erweiterungen und Plugins quelloffen. Eine Verschlüsselung von Plugins mit Hilfe des IonCube Loaders wird von Seiten Shopware nicht mehr unterstützt. Moreperform begrüßt diese Entscheidung. In Kundenprojekten versuchen wir möglichst auf den Einsatz verschlüsselter Plugins zu verzichten. Unsere Möglichkeiten, insbesondere bei der Unterstützung von Plugin Anbietern, sind bei quelloffenen Plugins deutlich größer. Daneben sind unsere eigenen Plugins im Shopware Store seit Anfang an unverschlüsselt.
  • Die Arbeit im Shopware Backend bei der Suche nach Artikeln wird durch den Einsatz der Elastic Search deutlich beschleunigt. Gerade bei Onlineshops mit einer großen Anzahl von Artikeln wird sich dies bemerkbar machen.
  • Für die Analyse des Onlineshops werden die Statistikmöglichkeiten in Shopware 5.5 überarbeitet. Insbesondere die Möglichkeiten der Umsatzprognose und Kundenanalyse und den Vergleich dieser Kennzahlen mit anonymisierten Branchenzahlen fanden wir sehr spannend.

 

Moreperform dankt Shopware für eine beeindruckende Veranstaltung mit vielen positiven Nachrichten.